Medizintechnik2018-09-03T12:53:03+00:00

Silikonschläuche Medizintechnik

Für Anwendungen im Bereich der Medizintechnik stellt Siltec Silikonschläuche her, die spezifisch auf die Bedürfnisse der sensiblen Industrie ausgerichtet sind. Siltec bietet Materialien an, welche den gängigen Pharmacopoeia wie USP Class VI und EP 3.1.9 entsprechen. Außerdem sind sie nach Teilen der ISO 10993 geprüft, z.B. zur Hämokompatibiliät und Zytotoxizität. Die Materialien sind mit verschiedenen Methoden sterilisierbar, beispielsweise durch Dampfsterilisation bei 134°C. Siltec produziert Extrudate aus Festsilikonkautschuk für den OP-Saal, das Labor und die Intensivmedizin. Durch die eigene Compoundierung können die Produkte aus verschiedenen Farben, Härten und weiteren Materialeigenschaften hergestellt werden. Des Weiteren ist eine Kontrolle und Verpackung in kontrollierter Umgebung möglich.

Mehr über Anwendungen im Bereich Medizintechnik

Silikonschläuche werden im OP-Bereich beispielsweise für Peristaltikpumpen eingesetzt. Diese bestehen aus medizinischem Silikon, das eine hohe Standfestigkeit aufweist. In weiterer Folge findet Silikon in Rückschlageventilen, Duckbills und Sicherheitsventilen Anwendung.

In der Intensivmedizin spielen Schläuche eine wichtige Rolle. Ob zur Versorgung mit Medikamenten oder als Drainage, Silikonschläuche müssen die Konformitäten des Medizintechnikbereiches erfüllen und dürfen nur eine begrenzte Anzahl extrahierbarer Stoffe enthalten.

Beatmungsschläuche und Beatmungsmasken von Siltec ermöglichen Atemluftzufuhr auch unter hohen Anforderungen, z.B. extreme Biegeradien der Schläuche. Zudem sind diese Silikonschläuche desinfizier- und autoklavierbar und damit für die Wiederaufbereitung geeignet. Siltec stellt Artikel sowohl für unterstützende Beatmung als auch für CPAP-Anwendungen (Continuous Positive Airway Pressure) im Kundenauftrag her.

Sie haben Interesse an unseren Produkten oder Dienstleistungen?

Dann kontaktieren Sie uns