3D-Druck und Rapid Prototyping in der Silikonindustrie

Rapid Prototyping bei Siltec erlaubt eine besonders schnelle Produktentwicklung für verschiedenste Silikonprodukte, auch mit komplexen Geometrien. Zu Erstellung von Prototypenwerkzeugen (Rapid Tooling) und Silikonteilprototypen werden unterschiedliche Verfahren genutzt, unter anderen auch 3D-Druck.

Sie möchten sich zu unseren Fertigungsverfahren weiter informieren lassen oder direkt ein Angebot anfragen?

Kontakt aufnehmen
Angebot anfragen

Unterschiedliche 3D-Druck Verfahrensarten

Zurzeit gibt es im Markt unterschiedliche Verfahren um 3D-Druck Komponenten zu erstellen.

  • FDM steht für „Fused Deposition Modeling“, dabei wird das Bauteil Schichtweise gedruckt aus einem schmelzfähigen Kunststoff oder aus Silikon.
  • Selektives Lasersintern (SLS) stellt ein additives Fertigungsverfahren dar. Dabei werden mit einem Laser durch Sintern Strukturen aus einem Ausgangsstoff hergestellt, welcher in Pulverform vorliegt.
  • Als weiteres additives Fertigungsverfahren wird die Stereolithografie (SLA) verwendet. Hier werden Werkstücke durch frei im Raum materialisierende (Raster-)Punkte schichtweise aufgebaut.
  • Inkjet-Technologien, die durch tröpfchenweisen Auftrag Silikonkomponenten herstellen

Verfahrensvorteile des 3D-Drucks in der Silikonindustrie

3D-Druck bringt entscheidende Vorteile mit sich. So können z.B. komplexe Geometrien, welche mit anderen Fertigungsverfahren schwer zu realisieren sind, nahezu problemlos gefertigt werden. Komplexe Hinterschnitte, Hinterschneidungen, Hohlräume, Bohrungen, welche die Richtung ändern, können in den Geometrien der Silikonartikel umgesetzt werden.

Zusätzlich werden durch den 3D Druck Herstellungszeiten von Prototypen signifikant reduziert. Der Zeitvorteil entsteht deshalb, weil kein Werkzeug erstellt werden muss und Prototypen direkt produziert werden können.

Im Rapid Prototyping von Silikonartikeln schafft 3D-Druck auch einen Mehrwert: Kleine Änderungen in der Geometrie können schnell und einfach am Computer in der CAD-Software vorgenommen und dann neu gedruckt werden. Dies reduziert zum einen den Zeitaufwand beim Prototyping von Silikonartikeln sowie auch das Risiko, da die Kosten für Änderungen in der Geometrie des Werkzeuges sinken.

Mit 3D-Druck gefertigte Silikonprodukte

3D-Druck kann bei nahezu allen unserer Silikonprodukte eingesetzt werden, ob im Werkzeugbau für bestehende Fertigungsverfahren oder zur Herstellung des gesamten Produkts. Dazu zählen:

Möchten Sie sich über unsere Silikonprodukte beraten lassen oder eine Anfrage stellen?
Kontakt aufnehmen
Angebot anfragen